Die Nashörner

nach Eugène Ionesco

Ein Stück der Veränderung oder stückweise Veränderung?

Gehe ich mit, bleibe ich stehen?

Was bedeutet es, anders zu sein?

Oder ist es Pflicht, mit anderen gemeinsam zu sein?

 

Die Adaption des Stücks "Die Nashörner" von Eugène Ionesco wurde in den Kellerräumlichkeiten des Klara`s im Herbstsemester 2018 vor rund 600 Zuschauern aufgeführt. Ein erfolgreiches Zusammenspiel aus Bewegung- und Trapezkunst, sattelfesten Monologen, gewolltem Chaos und farbenfrohen Visuals. Dem absurdem Theater wurde mit dieser Kombination alle Ehre gemacht.  

Regie: Mukdanin Phongpachith

Stück: Eugène Ionesco

Szenografie: Fuuko Shimazaki

Lichtgestaltung: Matthias Glarner 

Spiel: Anna Möll, Cathrin Dux, Céline Saxer, Damian Schmid, Julia Walser, Louis Käser, Premton Haziri, Rafael Moser, Raphael Neuenschwander, Robert Reinecke

Fotos: Julia Martin

 

 

Aufführungsort: Klara, Clarastrasse 13, 4058 Basel


Herzlichen Dank an unsere Unterstützer:

Universität Basel