Unitheater Basel

Von Studierenden für Studierende.


In Shakespeares Komödie Viel Lärm um nichts wird der Krieg zugunsten einer Liebelei und dem Wohlstand schnell vergessen. Geht das heute noch? Einfach verdrängen, dass Krieg herrscht? Oder droht uns nicht sogar eher ein Versinken im Wunsch aktiv zu werden?

 

Im Schutz der Dunkelheit ist die Stunde der Revolte. Daneben ist die Nacht die Zeit der Ruhe, des Trinkens, des Feierns. Während wir am Tag plädieren, kommentieren, uns echauffieren und diskutieren, wollen wir in der Nacht vergessen. Während der Zigarettenpause, auf dem Date, beim Knutschen oder beim Tanzen. Eine aktivistische Gruppe findet sich nach einer Protestaktion gegen die Überbauung des Schiffliquartiers an ihrem geheimen Treffpunkt zusammen. Und es wird Lärm gemacht, aber geht’s dabei wirklich um nichts oder eben doch um alles?

 

Ein Stück über Ohnmacht, Aktivismus, Menschen, Feiern und ohrenbetäubende Stille.

Kommende Aufführungen 2023: 23.02., 24.02., 25.02., 26.02., 02.03., 03.03., 04.03. 

Im Theater Bau3, Dornacherstrasse 192

4053 Basel

 


Primaten

Die Primaten

Vergangene Produktionen

Vincenzi

Der Verein



Universität Basel