Schaulust

Frei nach Sechs Personen suchen einen Autor von Luigi Pirandello.

Willkommen!

Zu Gast in der heutigen Show: eine Familie, Mutter, Vater und vier Kinder. Sechs Personen, die wir doch gerne bitten wollen,

uns einen unterhaltsamen Abend zu bescheren! Doch geben Sie Acht: nicht alles ist, wie es scheint.

Was steckt hinter der Wut der Tochter? Weshalb ist die Mutter stumm vor Schmerz? Was sagt der Sohn mit seinem Schweigen?

Und was verbirgt der Vater hinter seiner ausgeprägten Redseligkeit?

 

Um diesem Drama auf die Spur zu kommen, sind Sie heute geladen! Laben Sie sich, tauchen Sie ein, in das Schicksal dieser Familie.

Stillen Sie, was Sie sonst zu verbergen suchen: Ihre Schaulust. Haben Sie keine falsche Scheu, bei uns sind Sie richtig!

 

Mit Schaulust, frei nach Luigi Pirandello`s Stück Sechs Personen suchen einen Autor, wagte sich das Unitheater Basel auf neues Terrain.

Erstmals unter nicht-professioneller Leitung und mit der eigenen Adaption des Klassikers vom rangeigenen Studenten Moritz Lienhard wurde das Stück sechsmal aufgeführt. Rund 350 Schaulustige wagten sich trotz Kälte in den Projektraum 54 in Kleinbasel. Die Produktion fand beim Publikum grossen Anklang, was sich unteranderem durch die ausverkaufte zweite Vorstellungsreihe zeigte. Eine vielversprechende Reaktion auf das Regiedebüt von Moritz Lienhard. 

Adaption und Regie: Moritz Lienhard

Stück: Luigi Pirandello

Ausstattung: Maude von Giese

Lichtgestaltung: Lukas Neuenschwander, Matthias Glarner 

Spiel: Linda Walter, Yusuf Arslanparcasi, Daniel Gaitàn, Sandrine Tschopp, Alexander Powell, Rosanna Hilpert, Maude von Giese, Andrea Schumacher, Stephanie Salz

Fotos: Anaïs Steiner 

 

Aufführungsort: Galerie, Projektraum M54


Herzlichen Dank an unsere Unterstützer:

Schaulust
Universität Basel